Alles steht Kopf

Userbewertung
[Total: 0 Durchschnitt: 0]
(C) The Walt Disney Company Germany GmbH

(C) The Walt Disney Company Germany GmbH

Inhalt

Riley lebt mit ihren Eltern glücklich in Minnesota, hat hier ihre festen Freundschaften und spielt sehr erfolgreich im Eishockey-Team. Doch plötzlich bricht die Welt für sie zusammen: die Familie zieht nach San Francisco und dort gefällt es Riley überhaupt nicht. Zu Überraschung ihrer Eltern kann das einst fröhliche Mädchen seine Emotionen nicht mehr kontrollieren.

Im Kopf von Riley beherrschen Wut, Ekel, Freude, Kummer und Angst im Kommandostand Rileys Verhalten. Freude, stets bemüht, Riley die schönste Zeit ihres Lebens zu geben, hält zusammen mit den anderen Rileys Gemütszustand im Gleichgewicht.

Doch eines Tages kommt es zu einem Unfall – die Kernerinnerungen, Rileys Persönlichkeit, werden aus der Kommandozentrale in das Langzeitgedächtnis gesogen. Freude und Kummer verfolgen die Kernerinnerungen, um sie schnellstmöglich wieder in der Kommandozentrale einsetzen zu können, bevor es zu größerem Schaden kommt. Aber wie kommt man vom Langzeitgedächtnis wieder zurück in die Kommandozentrale?

Trailer

Mein Fazit 

Zugegeben, dem Trailer nach kann man sich nicht richtig vorstellen, dass daraus ein interessanter und unterhaltsamer Film entstehen soll. Umso überraschender war es für mich, dass man hier wirklich ein kleines Meisterwerk vollbracht hat. Die Vorgänge im Kopf auf witzige Weise erzählt, die verschiedenen Bereiche – vom Gedächtnis bis zum Unterbewusstsein – alle mit witzigen Geschichten verbunden. Einfach großartig gemacht. Langeweile kommt hier nicht auf. Volle Punktzahl!

Blogosphäre

Jetzt kaufen:

DVD:BluRay:BluRay 3D:
iTunes:Amazon Instant Video:

Kommentar verfassen