Zum Verwechseln ähnlich

Userbewertung
[Total: 0 Durchschnitt: 0]

Inhalt

Plakat zu Zum Verwechseln ähnlich von Lucien Jean-Baptiste

(C) Neue Visionen Filmverleih GmbH

Paul und Sali haben gerade erst ihren eigenen Blumenladen eröffnet und ein Haus gekauft, das sie noch renovieren müssen. Da bekommen sie einen Anruf, auf den sie schon so lange gewartet haben: das Jugendamt hat ein Kind, das sie adoptieren können.

Beim Jugendamt erfolgt der erste Schock: das Baby ist weiß. Den beiden ist jedoch die Hautfarbe egal und entschließen sich, den kleinen Benjamin zu adoptieren. Madame Mallet, ihre zuständige Betreuerin, ist sehr skeptisch und behält die frische Familie deutlich mehr im Auge als sonst üblich.

Im Alltag stellen Paul und Sali fest, dass die Gesellschaft seltsam auf sie reagiert. Sali wird regelmäßig für das Kindermädchen gehalten und ihre Eltern akzeptieren ihren Enkel nicht. War die Adoption wirklich so eine gute Idee?

Trailer

Mein Fazit

Ein realitätsnahes und eher ernstes Thema für eine überzogene Komödie – nicht mein Geschmack und aus meiner Sicht auch absolut falsch. Die Akzeptanz der verschiedenen Hautfarben und die Mischungen ist ein ernstzunehmendes Gesellschaftsproblem und nichts für einen reinen Witzfilm. Eine Kernaussage, sofern sie überhaupt geplant war, geht dort leider verloren.

Es ist nicht die Situationskomik, mit der ich bei diesem Film ein Problem habe. Es ist die fehlende Tiefe. Der Film hat das Potential, das Thema des umgekehrten Rassismus anzusprechen und aufzuarbeiten. Durch zuviel Klamauk und  dem Abarbeiten von Klischees ohne die Oberfläche anzukratzen ist der Film nur eines: ärgerlich.

Jetzt kaufen:

 

DVD:BluRay:

Alles unter Kontrolle!

Userbewertung
[Total: 0 Durchschnitt: 0]

Inhalt

Filmplakat zu Alles unter Kontrolle! von Philippe de Chauveron

(C) Neue Visionen

José arbeitet in Frankreich bei der Polizei in der Abteilung, die für die Abschiebung von Ausländern zuständig ist. Nur allzu oft hat er die Ausrede gehört, die Abschiebung wäre ein Justizirrtum und man wäre ja überhaupt nicht die richtige Person.

So auch bei Karzaoui, der wegen Diebstahls an einer alten Dame verurteilt wurde und nun in seine Heimat Afghanistan abgeschoben werden soll. Nur ist es bei diesem Häftling wahr. Akim, der Karzaoui sein soll, stammt aus Algerien und hatte in Frankreich die Papiere des echten Karzaoui gestohlen – ohne zu Wissen, dass dieser alte Damen beklaut.

Es scheint ein Wink des Schicksals zu sein, dass das Flugzeug auf dem Flug nach Kabul einen Triebwerksdefekt bekommt und in Malta notlanden muss. José und sein Partner Guy müssen mit Akim die Nacht auf Malta verbringen. Aber Akim macht es den beiden Polizisten nicht leicht und versucht sie nicht nur zu überzeugen, dass er eben nicht Karzaoui ist, er sucht auch nach einer Gelegenheit um zu flüchten. Und die findet er. Nun geht die Jagd von José und Guy auf Akim los.

 

Trailer

Mein Fazit

Nunja, der Witz französischer Komödien ist ja häufig, dass die Geschichten extrem an den Haaren herbeigezogen sind, so auch hier. Die Figuren sind überspitzt, aber menschlich und mit den Schauspielern exzellent besetzt. Das schöne ist, dass man von Anfang auch weiß, dass es keine anstrengende, sondern lockere und einfache Komödie ist.

Bis zu einem gewissen Punkt, bei etwa 2/3 des Films, ist sie auch wirklich amüsant und unterhaltsam. Dann nimmt der Film aber eine Wendung, nicht vorhersehbar, aber so absurd, dass ich über den weiteren Verlauf verärgert war. Es wirkte, als möchte man den Film noch mit brachialer Gewalt in die Länge ziehen. Das zieht das Gesamterlebnis des Kinobesuchs leider sehr nach unten, obwohl im Film am Ende die Menschlichkeit siegt. Schade, liebe Franzosen, Komödien könnt ihr besser.

Free Fire

Userbewertung
[Total: 0 Durchschnitt: 0]

Inhalt

Filmplakat zu Free Fire von Ben Wheatley

(C) Splendid / 24 Bilder

Ende der 1970er vermittelt die Zwischenhändlerin Justine einen Waffenhandel für eine Gang aus Irland. Der Deal findet in der Heimat des Verkäufers, den USA statt. In einer alten Fabrikhalle soll die Übergabe stattfinden. Natürlich sind sowohl die Käufer als auch die Verkäufer mit einer gewissen Anzahl von Personen dabei. Gegenseitiges Misstrauen ist allgegenwärtig.

Nach anfänglicher Irritation, kommt der Deal schließlich zum Abschluß – fast. Am Vorabend sind ein Handlanger der Verkäufer und einer der Käufer in einer Bar aneinander geraten. Und sofort keimt der Konflikt wieder auf. Der Waffendeal ist damit nicht nur geplatzt, die beiden Lager gehen nun aufeinander los.

Weiterlesen

Snowden

Userbewertung
[Total: 0 Durchschnitt: 0]

Inhalt

Filmplakat zum Film Snowden von Oliver Stone

Universum/Walt Disney Studios Motion Pictures Germany GmbH

Edward Snowden muss wegen einer Verletzung seine militärische Ausbildung abbrechen. Da der Autodidakt aber Stolz auf sein Land ist und ihm dienen möchte, bewirbt er sich bei der CIA. Obwohl er normalerweise nicht die Voraussetzungen erfüllt, wird er aufgrund seines umfangreichen Wissens eingestellt und hebt sich bereits in der Ausbildung von seinen Kollegen ab.

Aber weil er mitbekommt, dass einiges nicht so läuft, wie es laufen soll und die gesetzliche Grundlage dafür sehr dünn ist, kündigt er. Über IT-Firmen landet er so bei der NSA und programmiert für sie ein Echtzeit-Backup-Programm. Einige Monate später, bei einem neuen Auftrag, erfährt er jedoch, dass sein Programm für ganz andere Zwecke verwendet wird – um dem Militär bei der Ortung von Personen zu helfen und diese mittels Drohnen umzubringen.

Snowden plagt sein Gewissen und so entschließt er sich, von den Programmen Kopien auf eine Speicherkarte zu ziehen und sie hinauszuschmuggeln. In einem Hotel in Hong Kong übergibt er sie an Journalisten und erzählt ihnen seine Geschichte.

Weiterlesen

The Transporter Refueled

Userbewertung
[Total: 0 Durchschnitt: 0]
(C) Universum/Walt Disney Studios Motion Pictures Germany GmbH

(C) Universum/Walt Disney Studios Motion Pictures Germany GmbH

Inhalt

Frank arbeitet als Chauffeur und Transporter für spezielle Fracht. Er stellt keine unnötigen Fragen und deshalb ein gern gebuchter Mann. Anna und ihre Truppe benötigen Frank, um einen Menschenhändlerring auffliegen zu lassen.

Dies ist jedoch kein Job, den Frank normalerweise annehmen würde. Um ihn doch für sich zu gewinnen, entführen Anna und ihre Truppe Franks Vater. Nun ist Frank mitten im Krieg gegen die Menschenhändler.

Weiterlesen

Mama gegen Papa – Wer hier verliert, gewinnt

Userbewertung
[Total: 0 Durchschnitt: 0]
(C) Splendid / Tobis

(C) Splendid / Tobis

Inhalt

Florence und Vincent haben beschlossen, sich scheiden zu lassen. Einvernehmlich haben sie sich geeinigt, für die drei gemeinsamen Kinder auch weiter das gemeinsame Sorgerecht zu haben.

Doch dann bekommt Florence ein Angebot, beruflich für ein paar Monate nach Dänemark zu gehen. Zeitgleich erhält Vincent eine Stelle in Haiti in Aussicht, um dort humanitäre Hilfe zu leisten. Beide wollen ihre einmalige Chance nutzen, können sich jedoch nicht einigen.

Da fassen sie einen Entschluss: die Kinder sollen entscheiden, bei wem sie leben möchten und derjenige verzichtet auf seine berufliche Möglichkeit. Es beginnt ein Kampf zwischen den Beiden, die Kinder möglichst zu vergraulen.

Weiterlesen

Escobar – Paradise Lost

Userbewertung
[Total: 0 Durchschnitt: 0]
(C) Alamode Film - Fabien Arséguel e.K.

(C) Alamode Film – Fabien Arséguel e.K.

Inhalt

Die Brüder Nick und Dylan glauben, das Paradies gefunden zu haben. In Kolumbien gibt es für die beiden Surfer die perfekte Welle und wollen eine Weile bleiben. Nick findet aber nicht nur Gefallen am Meer, sondern auch an Maria, die in einem Dorf in der Nähe wohnt. Maria, so stellt sich heraus, ist die Nichte des größten und mächtigsten Drogenbarons in Kolumbien: Pablo Escobar.

Pablo nimmt Nick in seine Familie mit auf und so ziehen Maria und Nick in die Hazienda von Pablo mit ein. Sehr zum Missfallen von Nicks Bruder Dylan, der Pablo nicht traut und Nick vor einem falschen Weg bewahren will. Doch Nick, der von Pablos Drogengeschäften weiss, bleibt auf der Hazienda. Bis eines Tages Pablo Ärger mit dem Justizministerium bekommt. Pablo bittet Nick nun um einen Gefallen.

Weiterlesen

Zu Ende ist alles erst am Schluss

Userbewertung
[Total: 0 Durchschnitt: 0]
Zu Ende ist alles erst am Schluss

(C) Neue Visionen Filmverleih

Inhalt

Madeleine hat gerade ihren Mann beerdigt, da beschliesst ihr Sohn Michel, sie in ein Altersheim umzuziehen. Sie möchte allerdings in ihrer alten Wohnung bleiben. Michel zwingt seine Mutter dazu, denn er hat mit der Wohnung andere Pläne. Das Verhältnis zwischen den Beiden ist dadurch ziemlich angespannt.

Über den Besuch ihres Enkels Romain freut sich Madeleine immer. Gemeinsam mit ihm lästert sie über ein Bild, das im Altenheim hängt. Sie statten auch dem Maler einen Besuch ab und inspirieren ihn zu neuen Bildern. Aber an das neue Leben im Altenheim kann und will sich Madeleine nicht gewöhnen und kommt eines Tages nicht mehr ins Altenheim zurück. Von der Heimleiterin aufgescheucht machen sich Michel und Romain auf die Suche.

Madeleine schreibt an ihren Enkel Postkarten, die einen Hinweis auf ihren Aufenthaltsort liefern – ihren Heimatort, an dem sie aufgewachsen und zur Grundschule gegangen ist, bis sie wegen des zweiten Weltkrieges umziehen mussten. Romain macht sich auf den Weg in das Dorf und findet seine Großmutter. Gemeinsam besuchen sie die alte Schule und verbringen einen Tag mit einer Schulklasse. Bis eines Tages Madeleine zusammenbricht und ins Krankenhaus eingeliefert wird.

Weiterlesen

The Gunman

Userbewertung
[Total: 0 Durchschnitt: 0]
The Gunman

(C) Studiocanal GmbH Filmverleih

Jim Terrier ist ein Profikiller, der im Kongo bis zu seinem geplanten Einsatz einem Bewachungsauftrag nach geht. In seiner Freizeit verliebt er sich in Annie, die bei einer Hilfsorganisation arbeitet. Als Jim eines Tages zu seinem Einsatz gerufen wird und ein Regierungsmitglied tötet, wird er sofort danach aus dem Land geflogen und kann sich von Annie nicht verabschieden.

Jahre später arbeitet Jim selbst für eine Hilfsorganisation im Kongo, als plötzlich ein bewaffneter Trupp Söldner auftaucht und versuchen ihn zu töten. Daraufhin versucht Jim herauszufinden, wer versucht ihn töten zu lassen und wer von der Operation im Kongo wusste. Dazu besucht er der Reihe nach seine alten Freunde, mit deren Hilfe er versucht, die Informationen zu bekommen. Als er in Barcelona seinen damals besten Freund Felix besucht stellt Jim fest, dass dieser mit Annie verheiratet ist.

Annie ist alles andere als glücklich darüber, dass Jim wieder auftaucht, jedoch flammt die Liebe zwischen den beiden wieder neu auf. Und dann stellt Jim plötzlich fest, dass es seine alten Freunde sind, die ihn töten wollen. Nun beginnt eine blutige Flucht. Weiterlesen

Still Alice – Mein Leben ohne Gestern

Userbewertung
[Total: 0 Durchschnitt: 0]
Still Alice

(C) Polyband/24 Bilder

Alice Howland ist eine erfolgreiche Professorin für Linguistik. Eines Tages fällt ihr in einem Vortrag ein Wort nicht mehr ein, was sie in ihrem Redefluß zum Stolpern bringt. Später, zuhause, verliert sie während eines Jogginglaufs die Orientierung. Deshalb sucht sie einen Neurologen auf, der nach einigen Tests die erschütternde Diagnose stellt: Alzheimer.

Zusammen mit ihrem Mann und ihren bereits erwachsenen Kindern versucht Alice das beste aus ihrer Situation zu machen und damit umzugehen. Die fehlenden Worte werden mehr, die Erinnerungslücken häufiger. Eines Tages verliert Alice sogar in ihrem Strandhaus die Orientierung und findet das Badezimmer nicht mehr. Die ganze Zeit wird sie auf ihrem Krankheitsweg durch ihre Kinder und ihren Mann begleitet, bis dieser ein Jobangebot von der Mayo Clinic erhält. Weiterlesen