Die Entdeckung der Unendlichkeit

Userbewertung
[Total: 0 Durchschnitt: 0]

Inhalt

(C) Universal Pictures International Germany GmbH

(C) Universal Pictures International Germany GmbH

Der junge Stephen Hawking studiert Anfang der 1960er Jahre an der Universität von Oxford. Das Genie studiert die theoretische Physik, als er immer wieder die Kontrolle über seinen Körper verliert. Die Diagnose der Ärzte ist niederschmetternd: Amyotrophen Lateralsklerose (ALS), eine degenerative, unheilbare Nervenkrankheit. Stephen wird nur noch eine Lebenserwartung von 2 Jahren prognostiziert.

Doch Stephen lässt sich nicht unterkriegen und studiert weiter. Er verliebt sich in Jane Wilde, die sich nicht von der Erkrankung abschrecken lässt und ihm zur Seite steht. 1965 heiraten die beiden, auch wenn langsam die körperlichen Kräfte von Stephen schwinden.

Stephen ist nun an den Rollstuhl gefesselt und so langsam lassen auch die Gesichtsmuskeln nach, so dass er sich nicht mehr mit der Umwelt verständigen kann. Nur noch fähig die Augen zu bewegen, wird für ihn eine Karte entwickelt, mit Buchstaben und Farben, auf die er mit den Augen sehen kann und damit kommuniziert. Mit fortschreitender Technik bekommt Stephen einen Sprachcomputer, den er mit seinen Augen bedienen kann und eine deutliche Qualitätssteigerung für seine Kommunikation ist.

Der brillante Wissenschaftler stürzt sich wie besessen in seine Forschungen und bekommt eine Anerkennung nach der anderen. Stephen wird weltberühmt wie kaum ein anderer Wissenschaftler vor ihm, aber seine Ehe mit Jane zerbricht Anfang der 1990er Jahre.

Weiterlesen

Der Kino-Januar 2016

Nachdem ich letztens einen Rückblick auf das Kino-Jahr 2015 geworfen habe, möchte einführen, den letzten Monat Revue passieren zu lassen. Und der Januar hatte da schon einiges geboten – gutes wie schlechtes.

The Big Short liefert witzig unterhaltend die Hintergründe zur Immobilienblase der USA, die 2007 zusammenbrach und die Weltwirtschaftskrise auslöste. Aber Vorsicht: die Methoden des Finanzsektors, die hier sehr gut für den Laien erklärt werden, können ganz schön schockieren.

Joy bietet gute Unterhaltung, zeigt jedoch nicht die starke Power-Frau, wie es die Medien versprechen. Vielmehr handelt es um eine Hausfrau, die sich mit einer Idee selbständig machen möchte und dabei gegen Widerstände ankämpfen muss. Gut gemacht, jedoch halte ich Jennifer Lawrence für die Rolle zu jung. Weiterlesen

The Danish Girl

Userbewertung
[Total: 0 Durchschnitt: 0]

Inhalt

(C) Universal Pictures International Germany GmbH

(C) Universal Pictures International Germany GmbH

Der Malerin Gerda Wegener fällt ihr Modell Ulla aus, deshalb bittet sie ihren Mann Einar auszuhelfen. Einar zieht sich die Strümpfe und die Schuhe von Ulla an und wirft sich das Kleid über. Er findet Gefallen an seiner Rolle und geht bald auch in die Öffentlichkeit – verkleidet als Frau und nennt sich Lilly.

Doch nun sind zwei Personen in einem Körper. Einar, der Maler und Lilly, die sich immer mehr in den Vordergrund drängt. Bei der Suche nach Hilfe wird Einar/Lilly von den Ärzten immer nur als verrückt erklärt, aber eines Tages lernt Einar/Lilly in Paris den Arzt der Dresdner Frauenklinik kennen. Er verspricht, eine geschlechtsangleichende Operation durchführen zu können.

Einar verabschiedet sich von Gerda und fährt nach Dresden, um sich der Operation zu unterziehen und als Lilly zurückzukehren.

Weiterlesen

Jupiter Ascending

Userbewertung
[Total: 0 Durchschnitt: 0]
Jupiter Ascending

(C) Warner Bros. Pictures Germany

Jupiter ist in ärmlichen Verhältnissen aufgewachsen und muss mitsamt ihrer Familie als Putzfrau mit verschiedensten Putzstellen in Chicago von früh bis spät arbeiten. Dass sie etwas Besonderes ist kann sich nicht einmal erahnen – die Wiedergeburt einer Königin des intergalaktischen Adels. Sehr zum Missfallen der drei Kinder der Königin, denn Jupiter hätte das Recht, als Wiedergeborene die Herrschaft über das nun aufgeteilte Reich wieder zu beanspruchen.

Um das zu verhindern, werden verschiedene Kopfgeldjäger zur Erde entsandt, die die nichtsahnende Jupiter töten oder entführen sollen. Darunter auch Caine, der sie vor den anderen Kopfgeldjägern beschützen und Jupiter zu seinem Auftraggeber bringen soll. Da es für Jupiter schwer begreiflich ist, was um sie herum passiert, ist Caine für sie nicht nur Retter, sondern auch die Vertrauensperson, die ihr die Zusammenhänge im intergalaktischen Weltgeschehen erklärt. Jupiter und Caine verlieben sich in einander, da Caine aber aus einer niederen, für das Militär gezüchtete Rasse stammt, ist es für ihn undenkbar, der Liebe nachzugeben.

Gemeinsam kämpfen sie, damit Jupiter die Herrschaft über das galaktische Reich wieder bekommt und um das Fortbestehen der Menschheit auf der Erde, da der Planet eigentlich nur als Plantage angelegt ist, um den Rohstoff Mensch für ein Mittel, das ewige Jugend gewährt, zu ernten. Weiterlesen