Life

Bewerte den Film
[Total: 0 Durchschnitt: 0]

Inhalt

Filmplakat zu Life von Daniel Espinosa

(C) Sony Pictures Releasing GmbH

Auf der internationalen Raumstation ISS wird eine Missionskapsel zurück erwartet. Die Kapsel enthält Proben vom Mars und man erwartet sich Aufschluß über ein mögliches Leben auf dem Mars. Und tatsächlich: man findet in den Proben einen Einzeller.

Im Labor entwickelt sich aus dem Einzeller schnell ein intelligentes Wesen, das auf Reize reagiert und mit der Crew interagiert. Aber Calvin, so hat man das Wesen benannt, ist ein böses Wesen und bricht aus seiner Laborgefangenschaft aus. Fortan macht er Jagd auf alles Leben auf der Raumstation und die Crew der ISS muss bald erkennen, dass ihnen nur noch eine Wahl bleibt: das Wesen zu vernichten und unter allen Umständen zu verhindern, dass Calvin die Erde erreicht.

Trailer

Mein Fazit

Die Geschichte ist ja vom Grunde her nicht neu und fremde, bösartige außerirdische Lebensformen, die der Menschheit nach dem Leben trachtet beherrscht das Science Fiction-Genre seit dessen bestehen. Aber hier von einer Neuaufwärmung bestehender Erzählungen zu sprechen wäre dann auch zuviel.

Das Böse wurde hier in die Umlaufbahn der Erde verfrachtet und bietet mit der Gefahr, die Erde zu erreichen, viel Spannungspotential. Und das wurde auch regelrecht genutzt. Keine Minute langweilig und spannend bis zum unerwarteten und überraschenden Ende. Eine interessante Kameraführung in Verbindung mit wirklich guter CGI bietet nicht nur hervorragenden Bilder im Weltraum, man möchte sich auch fast selbst schwerelos fühlen. Erste Sahne.

Blogosphäre

Jetzt kaufen:

DVD: BluRay: 4K Ultra HD BluRay:
iTunes:

Everest

Bewerte den Film
[Total: 0 Durchschnitt: 0]
(C) Universal Pictures International Germany GmbH

(C) Universal Pictures International Germany GmbH

Inhalt

1996 ist ein kommerzieller Run auf die Besteigung des Mount Everest im Gange. Rob Hall war einer der ersten, der die kommerziellen Touren angeboten hat. Er uns Scott Fisher, der eine andere kommerzielle Expedition leitet, setzen dabei auf höchste Sicherheit. Das ist leider nicht bei allen Expeditionen so.

Trotz aller Sicherheitsvorkehrungen kommt es überraschend zu einem Schneesturm, während sich ein Großteil der beiden Expedition von Rob und Scott auf dem Gipfel befinden. Der Abstieg muss jetzt rasch erfolgen.

Scott, dem es schon beim Aufstieg körperlich nicht mehr gut ging und mittendrin abgebrochen hat, schafft den Abstieg nicht rechtzeitig. Auch für Rob, der eine fatale Fehlentscheidung getroffen hat, wird der Abstieg zum Überlebenskampf. Beide erfahrenen Bergsteiger müssen die Nacht auf dem Mount Everest verbringen.

Trailer

Mein Fazit 

Diese wahre Geschichte basiert auf einem Roman eines Expeditionteilnehmers. Der Film ist spannend ab dem ersten Moment und fesselt den Zuschauer. Erstklassige 3D-Aufnahmen und gute Schauspieler machen den Film nicht nur aufgrund der wahren Geschichte realistisch erlebbar.

Wie so oft in Filmen wird zu wenig Augenmerk auf den Schluss gelegt. Dieser wird sehr schnell abgehandelt und hinterlässt deutliche Lücken für den Zuschauer. Eben sind wir noch in der fatalen Nacht auf dem Mount Everest, erfolgt der Szenenwechsel sofort in die USA, wo der eben noch schwer verletzt ums Überleben kämpfende Expeditionsteilnehmer bereits genesen seine Familie in die Arme schließt. Dem Film noch zusätzliche 20 Minuten zu spendieren und das Ende ordentlich zu erzählen hätte das Kinoerlebnis perfektioniert.

Blogosphäre

Jetzt kaufen:

DVD: BluRay: BluRay 3D:
iTunes: Amazon Instant Video:

Southpaw

Bewerte den Film
[Total: 0 Durchschnitt: 0]
(C) Tobis Film GmbH & Co. KG

(C) Tobis Film GmbH & Co. KG

Inhalt

Billy hat sich vom Waisenkind an die Spitze der Boxelite gekämpft und ist mehrfacher Weltmeister in seiner Gewichtsklasse. Mit seiner Frau Maureen und seiner Tochter Leila lebt er in einer Luxusvilla, finanziert von den Erlösen seiner Titelgewinne.

Als er zusammen mit seiner Frau eine Wohltätigkeitsveranstaltung besucht, wird er von einem Boxkonkurrenten verbal provoziert. Es kommt zu einem Handgemenge, in dessen Folge sich ein Schuss löst und Billys Frau Maureen tötlich verletzt wird.

Für Billy bricht die Welt zusammen, er zieht sich zurück, verliert seinen Kampf. Das teure Leben sorgt schnell für seinen finanziellen Ruin und das Jugendamt nimmt Leila in ein Heim auf.

Billy ist nun wieder ganz unten und beginnt in einem kleinen Boxstall zu arbeiten und wieder zu trainieren. Dabei hat Billy nur noch eine Sache vor Augen: wieder erfolgreich zu sein und seine Tochter Leila wieder zurück zu bekommen.

Trailer

Mein Fazit 

Southpaw ist ein sehr bewegender Film, der das emotionale Loch, in das Billy nach dem Tod seiner Frau fällt, sehr gut darstellt und viel mit den Emotionen des Zuschauers spielt. Der Kampf um seine Tochter, das wieder Hocharbeiten von ganz unten, all das ist sehr emotional und bewegend dargestellt.

Man fiebert mit Billy mit, wünscht sich für ihn wieder seine Tochter zurück. Ein Film voller Liebe, die im Rahmen harter Boxschläge spielt. Unbedingt anschauen.

Blogosphäre

Jetzt kaufen:

DVD: BluRay:
iTunes: Amazon Instant Video: