TV-Empfehlung: Der Eissturm

Samstag, 14. Oktober 2017, 22:25 Uhr, ServusTV

Der Eissturm Preisgekrönte Literaturverfilmung mit Starbesetzung: Der unglücklich verliebte Internatsschüler Paul (Tobey Maguire) fährt übers Thanksgiving-Wochenende nach Hause zu seiner Familie. Doch auch dort findet er weder Liebe noch Geborgenheit: Seine Eltern (Kevin Kline und Joan Allen) haben sich voneinander entfernt und versuchen, ihren Schmerz mit Affären und Alkohol zu verdrängen. Seine pubertierende Schwester Wendy (Christina Ricci) tut es den Eltern gleich und tröstet sich indes mit dem Nachbarsjungen. Erst ein tragisches Unglück soll alle Beteiligten wieder wachrütteln… Atmosphärisch dichtes Gesellschaftsdrama von Oscar Preisträger Ang Lee (Brokeback Mountain, Life of Pi: Schiffbruch mit Tiger) nach dem Kult-Roman von Rick Moody. Das brillante Porträt der US-Gesellschaft der 1970er Jahre erhielt bei den 50. Filmfestspielen von Cannes die Goldene Palme für das beste Drehbuch. In den Nebenrollen: Elijah Wood, Sigourney Weaver und Katie Holmes in ihrem Spielfilmdebüt! (OT: The Ice Storm) © by ServusTV

Drama

Deutschland

Quelle: TV-Empfehlung: Der Eissturm

Ghostbusters (2016)

Userbewertung
[Total: 0 Durchschnitt: 0]

Inhalt

(C) Sony Pictures Releasing GmbH

(C) Sony Pictures Releasing GmbH

Dr. Erin Gilbert ist freiberufliche Dozentin an der Columbia University und strebt eine Festanstellung an. Da passt es ihr überhaupt nicht, dass ihre frühere Weggefährtin Abby Yates ein früheres gemeinsames Buch neu veröffentlicht hat. Ein Buch über die Geister aus der Vergangenheit. So macht sich Erin auf den Weg zu Abby, um sie zur Rede zu stellen.

Als Erin im Labor von Abby und ihrer Kollegin Jillian auftaucht, erzählt sie die Geschichte, wie sie überhaupt von der Wiederauflage des Buchs erfahren hat. Ein Mann erschien am Morgen bei ihr in der Universität und behauptete, in seinem Museum würde es spuken.

Abby und Jillian, beide immer noch an der Erforschung paranormaler Phänomene, bitten Erin, sie zu dem Museum zu bringen und den Kontakt herzustellen. Dort angekommen erfahren die Drei, dass es tatsächlich Geister gibt und halten das auf Video fest. Erin schließt sich Abby und Jillian an und sie gehen jetzt gemeinsam auf die Erforschung und die Jagd nach Geistern. Und die tauchen ab jetzt in New York sehr häufig auf.

Weiterlesen

Chappie

Userbewertung
[Total: 0 Durchschnitt: 0]
Chappie

(C) Sony Pictures Releasing GmbH

In Johannesburg hat das Verbrechen überhand genommen, so dass die Polizei durch die weltweit ersten Roboterscouts im Kampf gegen das Verbrechen unterstützt wird. Entwickelt und programmiert wurden die Polizeiscouts durch den Nerd Deon, der in seiner Freizeit an einer neuen Programmierung für Roboter arbeitet: an der künstlichen Intelligenz, fähig für Gefühle und Kreativität, fähig selbständig dazu zu lernen. Eines nachts gelingt ihm der Durchbruch und die Kompilierung seines Programms ist komplett. Jetzt fehlt nur noch die passende Hardware.

Die Frage, ob er dafür einen ausgemusterten, zur Verschrottung anstehenden Scoutroboter verwenden darf, wird von seiner Vorgesetzten verneint. Daraufhin entschließt sich Deon, den bereits zerlegten Roboter und ein paar Ersatzteile zu stehlen. Auf dem Weg nach Hause wird er von Gangstern entführt, die von ihm einen umprogrammierten Roboter haben wollen, der Überfälle für sie begeht. Deon baut den defekten Scout wieder zusammen und überspielt ihm sein neues Programm, die künstliche Intelligenz.

Dieser neue Roboter ist nach seiner Aktivierung wie ein Kind. Er muss erst sprechen lernen und die Welt entdecken. Der Boss der drei Gangster nutzt die kindliche Naivität des Roboters aus und möchte ihn zu einem Verbrecher erziehen, der für ihn die Überfälle durchführt, was ihm mit einigen Tricks dann auch gelingt. Weiterlesen